DGP verleiht Anerkennungs- und Förderpreis "Ambulante Palliativversorgung"

Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) hat im September 2016 zum neunten Mal den Anerkennungs-und Förderpreis für "Ambulante Palliativversorgung" verliehen. Der mit 10.000 € dotierte Preis wird seit 2008 jährlich von der Firma Grünenthal GmbH gestiftet. Im Rahmen des 11. Kongresses der DGP in Leipzig nahmen am 10. September drei Preisträger die Auszeichnung entgegen.

Der erste Preis mit 5.000 € ging an Josef Hell (Geschäftsführer Anna Hospizverein, SAPV am Inn gGmbH) und Sabine Brantner (Leitung Verwaltung Anna Hospizverein): "Integrierte Hospiz- und Palliativversorgung im Landkreis Mühldorf am Inn - 'Zeitintensive Betreuung'. Modellprojekt zur Unterstützung der Allgemeinen Palliativversorgung."

Die Arbeit beschreibt in einem Gesamtkonzept von Hospiz- und Palliativversorgung Leistungsbereiche für die sektorenübergreifende Vernetzung unterschiedlicher Landkreise. Perspektivisch soll die notwendige zeitintensive Betreuung von Patienten durch weitere Vernetzung der Primärversorger und Stärkung frühzeitiger Integration palliativer Versorgung befördert werden. Hervorragend gelungen ist aus Sicht der Jury die Darlegung von Herausforderungen, die mit diesem Modell für die ambulante Praxis verbunden sind.

 

Zurück

Spenden

Nicht alle Leistungen werden von den Kassen übernommen - helfen Sie uns in den Situationen, in denen das nicht der Fall ist!

Spenden

Wir für Sie

Wir sind als Team jederzeit für Sie erreichbar und möchten Ihnen Sicherheit für die Betreuung zu Hause geben.

Ihre Lebensqualität steht für uns im Vordergrund sowie die Linderung von körperlichen, seelischen oder spirituellen Leiden.

24 Stunden, 7 Tage in der Woche 

  • Telefon: (0 86 31) 18 57-100
  • Fax: (0 86 31) 18 57-200

Kontakt

ganz nach oben